Seite wählen

Motivsuche im Januar

In der dunklen Jahreszeit fällt es vermeintlich schwer etwas zum fotografieren zu finden: zu dunkel, zu nass, zu schäbbig und außerdem keine Lust raus zu gehen. Oft sitze ich zuhause und überlege was man denn wohl fotografieren könnte und verfalle schnell in schlechter Laune weil sich einfach kein passendes Motiv finden lässt. Das muss aber nicht so sein, denn auch in der kalten Jahreszeit lässt sich durchaus fotografisch etwas machen.

Nachtfotografie

Im Winter haben wir glücklicherweise viel Nacht was es ermöglicht schon früh losziehen zu können um beleuchtete Gebäude, Sterne oder Cityscapes zu fotografieren. Auch das Rauschverhalten des Sensors sollte etwas besser sein, da es meistens frische Temperaturen hat. So werden lange Belichtungen schöner. Also schonmal die Augen aufhalten wo sich schöne Aussichtspunkte befinden können.

ILCE6400 16mm Sigma Contemporary f/1.4 30″ bei ISO 100

Das obige Bild habe ich gegen 20:00 Uhr am Idaturm in Bückeburg aufgenommen. Eigentlich wollte ich schauen ob ich auf den Turm kann um ein Cityscape von oben zu fotografieren. Leider ist der Turm Nachts verschlossen. Auch den Turm an sich mit Sternenhimmel konnte ich nicht fotografieren da sich an der Gaststätte am Turm grelle Lichter befinden. Trotzdem konnte man den Nachthimmel fotografieren und die Lichter der Stadt durch die Bäume sehen. Den Idaturm findest Du hier:

Spiegelungen

Wo Wasser und Licht zusammen kommen entstehen schöne Spiegelungen. Und gerade Nachts, wo man länger Belichtet wird das Wasser schön glatt gezogen, wodurch die Spiegelung noch klarer und schöner erscheint. Hier war ich am Neuen Rathaus in Hannover. Hinter dem Rathaus befindet sich ein kleiner See, von dem aus man das Rathaus schön einfangen kann.

ILCE6400 mit Sigma 16mm Contemporary f/8 8″ bei ISO 100

Du kannst hier ziemlich direkt an der Culmannstraße parken und von dort direkt zum See gehen. Direkt gegenüber des Rathauses ist eine kleine Terrasse von der aus man Prima geradeaus rüber fotografieren kann.

Leuchtspuren

Was man ebenfalls gut machen kann sind Leuchtspuren von Autos, Bussen, Zügen und allem was sich mit Licht bewegt. Suche Dir eine befahrene Straße, eine Kreuzung an der Straßenbahn fährt, einen Bahnhof oder sonstige Verkehrsknotenpunkte und belichte lange. Das folgende Bild habe ich ja schon im Blog gezeigt:

ILCE6400 mit Samyang 12mm f/8 30″ bei ISO 100

Hierbei musst Du etwas experimentieren – da sich bewegenden Lichter nur kurz durch das Bild fahren wird die Umgebung schnell heller als die Lichter. Je nach dem ob nun ein oder mehrere Fahrzeuge durch das Bildfahren musst Du schauen wie lang Du belichtest. Eventuell können Dir ND Filter helfen die Belichtungszeit zu verlängern ohne das Du zu viel Licht einfängst.

Du siehst – auch in der dunklen, kalten Jahreszeit ist einiges machbar. Einfach die Kamera und ein Stativ einpacken, warm anziehen, vielleicht eine Thermoskanne warmen Tee mitnehmen und Spaß haben. Gerade das experimentieren mit den Belichtungszeiten macht Spaß und hilft Dir Dich fotografisch zu verbessern. Hier sieht man ganz genau wie sich das Verhältnis von offener Blende und Belichtungszeit auswirkt. Ich hoffe ich konnte Dir helfen Dich zu motivieren Nachts raus zu gehen und etwas schönes zu fotografieren.

500px und der Pulse

Wenn Du Dich auf 500px.com registriert hast und Zugriff auf das „Fotografen-Instagram“ hast wirst Du Dein erstes Foto hochladen und gespannt sein wie beliebt Dein Foto ist. Genau wie mich werden Dich die Bemessungen von 500px erst einmal verwirren. In diesem Beitrag werde ich etwas dazu schreiben wie das auf 500px funktioniert.

Der Upload Deines Fotos

Im Gegensatz zu Instagram oder ähnlichen Foto-Communities wirst Du auf 500px nicht die Möglichkeit haben hunderte Fotos hoch zu laden. (Nach der Registrierung wirst Du einen Monat „Pro User“ sein und unendlich Uploads haben, aber danach kannst Du als Gratis Account nur 7 pro Woche uploaden) Das klingt erstmal blöd, ist aber gar nicht so dumm denn es gibt Dir eine Lektion: Entscheide Dich! Nicht jedes Deiner Fotos ist toll, also musst Du Dir Gedanken darum machen was Du zeigen möchtest.

Du schiebst also eines Deiner 7 Fotos pro Woche in den Uploader und füllst die Felder rechts aus. Natürlich stellst Du die Photo Privacy auf „Public“ – soll ja gesehen werden, vergibst dem Foto einen aussagekräftigen Titel (nichts klingt blöder als DSC123456!), findest idealerweise eine gute Beschreibung, solltest unbedingt grob die Location eintragen (zur besseren Findbarkeit) und Schlagwörter wählen. Weiter unten suchst Du noch eine Kategorie aus. Danach klickst Du „Upload“ und wartest.

die Spannung steigt, der Pulse hoffentlich auch.

Erwarte anfangs nicht zu viel Feedback, die Profis sind etwas verhaltener als Instagramer und liken mit mehr Überlegung! Außerdem folgt 500px einem wesentlich umfangreicheren System in der ganzen Bewertung. Wir schauen mal bei einem Bild von mir:

Wenn Du nun Dein Foto öffnest und runter scrollst siehst Du ein paar Werte: Likes, Titel, Location, Beschreibung, Pulse, Views, ★, ◎ oder ☀︎ sowie die Angaben zu Kamera und Objektiv.

Der Pulse berechnet sich durch einen Algorithmus der Views und Likes in Zusammenhang mit der Aktivität des jeweiligen Like-Gebers. Klingt erstmal kompliziert, ist es aber gar nicht: Je aktiver ein User auf 500px ist desto mehr „Gewicht“ hat sein Like und je stärker erhöht es den Pulse. Durch den erreichten Pulse ergibt sich dann ob Dein Foto unter „Fresh“ (☀︎), „Upcoming“ (◎) oder Popular (★) erscheint. Steigt der Pulse auf über 70 wird es in Upcoming einsortiert, steigt er über 80 kommt es in Popular.

Wichtig ist noch zu sagen das Dein Foto nur Chance hat in diese Bereiche zu kommen wenn es folgende Voraussetzung erfüllt:

  • 3 Schlagwörter vergeben sind
  • einen Titel hat
  • einer Kategorie zugewiesen ist

Nach 24 Stunden und nach einer Woche sinkt der Pulse wieder Systembedingt (nicht wundern) um auch anderen Fotos Platz in den Wertungen zu machen. Der Höchststand des Pulse wird allerdings gespeichert und weiterhin in der Fotoansicht gezeigt. Der maximal erreichbare Pulse beträgt übrigens 100.

Unter „Discover“ (Entdecken) kannst Du Dich durch die einzelnen Wertungskategorien wühlen und die Fotos unter Popular, Upcoming und Fresh anschauen (und Likes vergeben) zudem gibt es noch Editors Choise und Galerien – dort tauchen Bilder, auf die von den 500px-Botschaftern kuratiert worden sind.

Unter https://500px.com/altobee findest Du mich übrigens auf 500px und darfst mir gern ein paar Fotos Liken wenn sie Dir gefallen. Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig Lust auf 500px machen und Dich anregen die Plattform zu nutzen.